Die besten Storys schreibt der Sport.

Mark Uth nach Zusammenprall mit Gehirnerschütterung

Mark Uth nach Zusammenprall mit Gehirnerschütterung

Mark Uth vom Schalke 04 hat sich bei seinem schweren Zusammenprall eine Gehirnerschütterung zugezogen.


Der 29-Jährige war ins Krankenhaus gebracht worden und verbrachte dort die Nacht. Uth meldete sich am Abend auf Instagram zu Wort: "Guten Abend zusammen. Mir gehts ganz gut. Werde voraussichtlich morgen schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Vielen Dank für eure zahlreichen Genesungswünsche."

Uth war in der zehnten Minute bei einem Luftzweikampf mit FCA-Innenverteidiger Felix Uduokhai zusammengestoßen und mit dem Kopf voraus auf dem Boden gelandet. Uth lag in der Folge minutenlang regungslos auf dem Platz und bekam von den Ärzten noch auf dem Rasen eine Infusion. Kurz danach hieß es, er sei "ansprechbar und stabil".

Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) setzte das Spiel (2:2) nach einer fast zehnminütigen Unterbrechung wieder fort, nachdem Uth auf einer Trage vom Platz transportiert werden musste.





Auf allen Endgeräten verfügbar: Das Socrates-ePaper

Wenig bezahlen, viel lesen: Das neue Socrates-Abo

 

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Weitere Informationen OK