Die besten Storys schreibt der Sport.

Gosens über Schalke: "Weiß nicht, ob es sportlich Sinn ergeben würde"

Gosens über Schalke: "Weiß nicht, ob es sportlich Sinn ergeben würde"

Robin Gosens kann sich einen Wechsel zu seinem kriselnden „Herzensverein“ Schalke 04 momentan nur schwer vorstellen.


Der deutsche Fußballprofi Robin Gosens vom italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo kann sich einen Wechsel zu seinem kriselnden „Herzensverein“ Schalke 04 momentan nur schwer vorstellen. Es sehe aktuell so aus, „dass es für Schalke finanziell schwierig wäre, einen Transfer zu stemmen, und ich weiß auch nicht, ob es sportlich Sinn ergeben würde. So ehrlich muss ich sein“, sagte der 26-Jährige bei Sport 1.

Die finanziell angeschlagenen Königsblauen hatten zuletzt massive Einsparungen angekündigt. Die vergangene Bundesliga-Saison hatte das Team um Trainer David Wagner nach 16 Spielen ohne Sieg auf Platz zwölf beendet. Gosens betonte zwar, dass Schalke trotz der Schwierigkeiten „keine kleine Adresse“ sei, für ihn sei im Fall eines Wechsels aber wichtig, „ein sportliches Projekt“ zu finden, „das zu mir passt“.

Der Außenspieler, der in Bergamo noch einen Vertrag bis 2022 besitzt und schon häufiger mit einem Wechsel nach Gelsenkirchen geliebäugelt hat, war zuletzt auch mit europäischen Topklubs in Verbindung gebracht worden. Seine erste Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft war im März aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen.



Das Socrates-ePaper: Jetzt testen

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Weitere Informationen OK