Die besten Storys schreibt der Sport.

Robben kämpferisch: "Ihr seid mich nicht los"

Robben kämpferisch: "Ihr seid mich nicht los"

Arjen Robben hat Spekulationen über ein Karriereende nach seinem missglückten Comeback entschieden zurückgewiesen.


"Das Wort aufgeben gibt es bei mir nicht", wird der 36-Jährige bei De Volkskrant zitiert: "Es ist jetzt wichtig, nicht in einer Ecke zu schmollen, sondern mit etwas Selbstironie zu lachen und mit einem positiven Gefühl weiterzumachen."

Robben hatte sich am Sonntag beim 1:3 des FC Groningen gegen die PSV Eindhoven wohl an der Leiste verletzt und war nach 29 Minuten ausgewechselt worden. In den Niederlanden wurde schon die Frage gestellt, ob es das nun mit Robbens Karriere gewesen sein könnte.

"Ich kann es nicht ändern"

Der ehemalige Profi von Bayern München sprach von einem "Worst-Case-Szenario", betonte aber kämpferisch: "Ich kann es nicht ändern. Ihr seid mich nicht los." Wie lange Robben ausfallen wird, ist offen.

Der ehemalige Nationalspieler hatte nach der Saison 2018/19 beim FC Bayern seine Karriere eigentlich beendet. Im Sommer war Robben dann aber nach einjähriger Pause zu seinem Heimatverein Groningen zurückgekehrt.

Auf allen Endgeräten verfügbar: Das Socrates-ePaper

Wenig bezahlen, viel lesen: Das neue Socrates-Abo


Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.

Weitere Informationen OK